Was sind Teams? Wie funktioniert Teambildung? Wie organisieren sich Teams? Auf diese und weitere Fragen werde ich in diesem Artikel eingehen.

Definition Team

Zunächst meine Definition eines Teams: Ich definiere ein Team als eine begrenzte Anzahl an Personen – mindestens zwei Personen. Alle Mitglieder haben sich einer gemeinsamen Sache verpflichtet. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Die Mitglieder ergänzen einander in ihren Fähigkeiten und ziehen einander zur Verantwortung.

Das interessiert mich!

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an! Ich setze mich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Teamphasen in der Teambildung

Jedes Team durchläuft vier Phasen bevor es “fertig” ist. Diese vier Phasen sind:

  • Forming
  • Storming
  • Norming
  • Performing

Forming ist die Teamphase, in der sich das Team zunächst zusammenfindet. Die neuen Miglieder sind im Umgang miteinander noch sehr vorsichtig. Jeder im Team hat Hoffnungen und Wünsche für die kommende Zusammenarbeit, welche hier geäußert werden können.

Teamphasen - Coaching mit Pferden Harz

Im Storming kommt es meist zu Konflikten, Status- oder Machtkämpfen. Es geht darum, dass ein jedes Teammitglied seine und die Grenzen der anderen kennenlernen muss. Jeder bezieht eine Position – die Rollen werden verteilt.

Im Norming hat jedes Teammitglied “seinen Platz” gefunden. Die Arbeit ist jetzt schon routinierter. Es haben sich Fronten und neue Verhaltensweisen gebildet. Die Kommunikation innerhalb des Teams hat sich deutlich verbessert.

Das Performing ist die letzte Phase der Teambildung. Durch die anderen Phasen ist sich jeder im Team seiner Rolle und seiner Aufgaben bewusst. Sie treten als Einheit nach außen hin auf. Das Team arbeitet jetzt effizient.

Anmerkung: Sie sollten sich das Ganze als Kreislauf vorstellen. Es endet im Prinzip erst, wenn sich das Team auflöst. Kommt eine neue Person ins Team oder verlässt ein Mitglied das Team, starten die Teamphasen von vorn.

1. Bild Pixabay

Seminarkonzept

Sehen Sie sich dazu auch das Konzept "Team & Teamgeist stärken" an.

Teilen ausdrücklich erwünscht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.