Die ABC-Methode hilft Ihnen dabei Ihren Tag richtig zu strukturieren. Dabei werden Tätigkeiten priorisiert und mit entsprechenden Zeitfenstern versehen.

Wert der Tätigkeit in %

  • A-Aufgaben
  • B-Aufgaben
  • C-Aufgaben

Bisherige Zeitnutzung in %

  • A-Aufgaben
  • B-Aufgaben
  • C-Aufgaben

ABC-Methode

Priorisieren Sie zunächst Ihre Aufgaben, zum Beispiel mit dem Eisenhower-Prinzip. Anschließend bringen Sie Ihre Aufgaben in die richtige Reihenfolge. Sehr wichtige Aufgaben sind der Typ A. Wichtige Aufgaben der Typ B. Und die C-Aufgaben sind Routine-Aufgaben und Kleinigkeiten.

Ich gehe bei den folgenden Zahlen von einem acht-Stunden-Tag aus.

Planen Sie zukünftig nur noch ein bis zwei A-Aufgaben pro Tag ein. Diese umfassen dabei eine Länge / Dauer von ca. drei Stunden.

Nehmen Sie sich weiterhin nur noch zwei bis drei B-Aufgaben pro Tag vor. Diese sollten einen Umfang von ingesamt ca. einer Stunde nicht überschreiten.

Für die restlichen C-Aufgaben sollten Sie nicht mehr als 45 Minuten pro Tag reservieren.

Sollten Sie sich wundern, was mit der restlichen Zeit ist, das sind sogenannte Pufferzeiten. Schließlich kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren, auf das Sie reagieren müssen. Schauen Sie sich dazu auch meinen Beitrag “Richtig planen mit der ALPEN-Methode” an.

Bild Pixabay

Seminare mit Pferden

In pferdegestützten Seminaren können Menschen durch Pferde eine vorurteilsfreie und ehrliche Reaktion auf sich selbst erleben. Es geht nicht darum Sie auf ein Pferd zu setzen. Sondern Sie bekommen Aufgaben, die Sie dann zusammen mit dem Pferd – einzeln oder im Team – am Boden bewältigt werden sollen. Das Wissen wird nicht theoretisch vermittelt, sondern mit den Pferden als etwas Erlebbares.

Mehr dazu im Artikel der Zeitung "Harzzeit". PDF öffnen.

Coaching mit Pferden Harz - Spüren
Teilen ausdrücklich erwünscht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.