Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 5 Monaten aktualisiert.

Als Remonte wird ein frisch angerittenes junges Pferd bezeichnet. Durch die ungewohnte Belastung des Reitergewichts, wird das Pferd aus dem Gleichgewicht gebracht. Dadurch kommt es zu einer ungleichmäßigen Belastung der inneren und äußeren Griffelbeine.

Geht diese Belastung weiter, so können sehr schmerzhafte Entzündungen an den Griffelbeinen entstehen. Wird das Pferd weiterhin stark beansprucht, so kann es auch sein, dass an den inneren Belastungsstellen unter dem Fesselträger Knochenzuwächse entstehen. Diese Knochenneubildungen verursachen dauerhaft Schmerzen und das junge Pferd wird dadurch sein Gangbild deutlich verändern, wenn es sich überhaupt bewegen mag.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Pin It on Pinterest

Jetzt teilen!

Teile diese Seite mit Freunden!