Lesezeit: 6 Minuten

Zuletzt vor 5 Monaten aktualisiert.

Lerncoaching ist eine professionelle Beratungs- und Begleitungsform, die Menschen dabei unterstützt, ihre Lernziele zu erreichen. Lerncoaches arbeiten mit ihren Klienten an der Entwicklung und Umsetzung von Lernplänen, der Bewältigung von Lernschwierigkeiten und der Steigerung der Lernmotivation.

Das Coaching ist ein relativ junges Berufsfeld, das in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat. Dies ist unter anderem auf die zunehmende Komplexität der Arbeitswelt und die damit verbundenen Anforderungen an lebenslanges Lernen zurückzuführen.

Definition

Eine gängige Definition lautet:

Lerncoaching ist eine professionelle Beratungs- und Begleitungsform, die Menschen dabei unterstützt, ihre Lernziele zu erreichen. Lerncoaches arbeiten mit ihren Klienten an der Entwicklung und Umsetzung von Lernplänen, der Bewältigung von Lernschwierigkeiten und der Steigerung der Lernmotivation.

Diese Definition betont die beratende und begleitende Funktion von Lerncoaches. Lerncoaches sind Experten für Lernprozesse und unterstützen ihre Klienten dabei, ihre Lernziele selbst zu erreichen.

Eine andere Definition lautet:

Lerncoaching ist ein Prozess, in dem ein Lerncoach einen Klienten dabei unterstützt, seine Lernkompetenzen zu entwickeln und seine Lernziele zu erreichen.

Diese Definition betont die Entwicklung von Lernkompetenzen als Ziel des Coachings. Lernkompetenzen sind Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Menschen benötigen, um effektiv zu lernen.

Ziele

Die Ziele des Coachings können je nach Bedarf der Coachee variieren. Zu den häufigsten Zielen gehören:

  • Die Entwicklung von Lernkompetenzen: Das Coaching kann dabei helfen, die Lernstrategien und -techniken zu verbessern, die für erfolgreiches Lernen erforderlich sind.
  • Die Steigerung der Lernmotivation: Das Coaching kann dabei helfen, die Motivation für das Lernen zu erhöhen und Lernblockaden zu lösen.
  • Die Erreichung von Lernzielen: Das Coaching kann dabei helfen, Lernziele zu definieren und zu erreichen.

Rollen und Verantwortungen

Lerncoaches übernehmen eine beratende und begleitende Rolle. Sie sind Experten für Lernprozesse und unterstützen ihre Klienten dabei, ihre Lernziele zu erreichen.

Die Coaches sind nicht für den Lernerfolg ihrer Klienten verantwortlich. Sie sind jedoch dafür verantwortlich, ihren Klienten die notwendigen Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, damit sie ihren Lernerfolg selbst erreichen können.

Qualifikation von Lerncoaches

Es gibt keine einheitlichen Qualifikationsstandards für Lerncoaches. Die Coaches können eine Vielzahl von Ausbildungen, Weiterbildungen oder Berufserfahrungen vorweisen.

In Deutschland gibt es eine Reihe von Zertifizierungsstellen, die Lerncoaches zertifizieren. Die Zertifizierungen dienen der Qualitätssicherung und stellen sicher, dass Lerncoaches über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Prozess

Der Prozess des Coachings wird in der Regel in drei Phasen unterteilt:

  • Analyse: In der Analysephase wird die Ausgangssituation der Coachee analysiert. Dazu werden die Lernziele, die Lernvoraussetzungen und die Lernbarrieren besprochen.
  • Planung: In der Planungsphase werden die Ziele und Schritte des Coachings festgelegt.
  • Umsetzung: In der Umsetzungsphase werden die vereinbarten Ziele und Schritte umgesetzt.

Methoden

Lerncoaching basiert auf einer Vielzahl von Methoden, die je nach Klient und Lernziel ausgewählt werden. Zu den häufigsten Methoden gehören:

  • Lernberatung: Lerncoaches beraten Klienten zu Lerntechniken, Lernstrategien und Lernmanagement.
  • Lernbegleitung: Lerncoaches begleiten Klienten bei ihrem Lernprozess und unterstützen sie bei der Umsetzung von Lernplänen.
  • Coaching im Gruppensetting: Das Coaching kann auch in Gruppen durchgeführt werden. Dies bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Lernenden auszutauschen und voneinander zu lernen.
  • Coachinggespräche: Coachinggespräche sind der Kern des Coachings. In den Gesprächen werden die Lernziele der Coachee, die Lernstrategien und -techniken sowie die Lernmotivation besprochen und bearbeitet.
  • Lernaufgaben: Lernaufgaben sind ein wichtiger Bestandteil des Coachings. Sie helfen den Coachee, die erlernten Lernstrategien und -techniken anzuwenden und ihre Lernkompetenzen zu entwickeln.
  • Selbstreflexion: Selbstreflexion ist ein wichtiger Bestandteil des Coachings. Sie hilft den Coachee, ihre Lernprozesse zu verstehen und zu optimieren.

Neben den klassischen Methoden des Coachings gibt es auch eine Reihe neuerer Ansätze, die sich auf innovative Technologien stützen. Dazu gehören z. B.:

  • Coaching mit Virtual Reality: Virtual Reality kann eingesetzt werden, um Lernende in realistische Lernumgebungen zu versetzen.
  • Coaching mit Künstlicher Intelligenz: Künstliche Intelligenz kann eingesetzt werden, um Lernprozesse zu analysieren und zu optimieren.

Lerncoaching mit Virtual Reality

Virtual Reality (VR) ist eine Technologie, die es Menschen ermöglicht, in eine virtuelle Welt einzutauchen. VR kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z. B. für Unterhaltung, Bildung oder Training.

In der Bildung kann VR eingesetzt werden, um Lernende in realistische Lernumgebungen zu versetzen. Dies kann helfen, das Lernen zu verbessern und die Lernmotivation zu steigern.

Beispielsweise kann VR eingesetzt werden, um Lernende in eine historische Schlacht zu versetzen, um ihnen die Anatomie des menschlichen Körpers zu erklären oder um ihnen bei der Entwicklung von sozialen Fähigkeiten zu helfen.

Lerncoaching mit Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Technologie, die es Maschinen ermöglicht, intelligent zu handeln. KI kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, z. B. für die Automatisierung von Aufgaben, die Analyse von Daten oder die Entwicklung neuer Produkte.

In der Bildung kann KI eingesetzt werden, um Lernprozesse zu analysieren und zu optimieren. KI kann dabei helfen, Lernschwierigkeiten zu identifizieren und individuelle Lernpläne zu erstellen.

Beispielsweise kann KI eingesetzt werden, um die Lernleistung von Schülern zu überwachen, um Lernmaterialien zu personalisieren oder um Lernenden individuelle Rückmeldungen zu geben.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit von Lerncoaching ist durch eine Reihe von Studien belegt. Studien zeigen, dass das Coaching zu einer Steigerung des Lernerfolgs, einer Verbesserung der Lernmotivation und einer Reduzierung von Lernschwierigkeiten führen kann.

Zukunft

Lerncoaching ist ein vielversprechendes Feld mit einer Reihe von Perspektiven. Das Coaching kann dazu beitragen, die Lernmotivation zu steigern, Lernschwierigkeiten zu bewältigen und den Lernerfolg zu verbessern.

In Zukunft wird das Coaching wahrscheinlich noch wichtiger werden. Dies ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, darunter:

  • Die zunehmende Komplexität der Arbeitswelt: Die Arbeitswelt wird immer komplexer und erfordert lebenslanges Lernen. Das Coaching kann Menschen dabei unterstützen, sich an diese neuen Anforderungen anzupassen.
  • Die Individualisierung des Lernens: Lernende sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Lernbedürfnisse. Das Coaching kann dabei helfen, individuelle Lernpläne zu erstellen und die Lernmotivation zu steigern.
  • Die Entwicklung neuer Technologien: Neue Technologien, wie VR und KI, haben das Potenzial, das Coaching noch effektiver zu machen.

Das Coaching ist eine wichtige Investition in die Zukunft. Das Coaching kann dazu beitragen, dass Menschen ihr volles Potenzial erreichen und sich in einer sich verändernden Welt erfolgreich entwickeln können.

Fazit

Lerncoaching ist eine effektive Methode zur Unterstützung von Menschen beim Lernen. Das Coaching kann in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden und hilft Menschen dabei, ihre Lernziele zu erreichen.

Die Zukunft des Coachings ist geprägt von der Entwicklung neuer Technologien. VR und KI haben das Potenzial, das Coaching noch effektiver zu machen.

Das Coaching ist eine vielversprechende Methode mit einer Reihe von Perspektiven. Das Coaching kann dazu beitragen, die Lernmotivation zu steigern, Lernschwierigkeiten zu bewältigen und den Lernerfolg zu verbessern.

Literaturverzeichnis

  • Bernhard, H. (2022). Lerncoaching: Professionelle Beratung und Begleitung. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • Ebner, M. (2023). Lerncoaching: Konzepte, Methoden, Praxis. München: Haufe.
  • Krell, R. (2023). Lerncoaching: Theorie und Praxis. Berlin: Springer.

Zusätzliche Informationen

Lerncoaching kann in verschiedenen Settings eingesetzt werden, z. B. in Unternehmen, Schulen oder Hochschulen. Das Coaching kann sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen angeboten werden.

Die Wirksamkeit des Coachings wurde in einer Reihe von Studien nachgewiesen. Studien haben gezeigt, dass das Coaching dazu beitragen kann, die Lernkompetenzen zu verbessern, die Lernmotivation zu steigern und Lernziele zu erreichen.

Das Coaching ist eine kosteneffiziente Methode zur Förderung des Lernens. Das Coaching ist in der Regel günstiger als andere Formen der Weiterbildung, wie z. B. Seminare oder Kurse.

Das Coaching ist eine nachhaltige Methode zur Förderung des Lernens. Die im Coaching erlernten Lernstrategien und -techniken können auch nach dem Ende des Coachings angewendet werden.


Buchempfehlungen

Lerncoaching und Lernberatung

Lernende in ihrem Lernprozess wirksam begleiten und unterstützen. Ein Buch zur (Weiter-)Entwicklung der theoretischen und praktischen (Lern-)Coachingkompetenz von Hanna Hardeland

Die Lerncoaching-Expertin Hanna Hardeland bietet Ihnen mit diesem Praxisbuch einen kompakten Überblick über das Lerncoaching. Neben der Einführung in das Thema erhalten Sie Handwerkszeug, um Coaching-Gespräche professionell zu führen. Hier wird Ihnen aufgezeigt, wodurch sich ein Lerncoach auszeichnet und wie Sie es in der Praxis umsetzen. Die Methoden und Interventionen werden jeweils detailliert erläutert. In dieser vollständig überarbeiteten Auflage finden Sie die bewährten Inhalte in einem völlig neuen Layout, mit noch mehr anschaulichen Beispielen und wertvollen Profi-Tipps zur praktischen Umsetzung.
Dieses Praxisbuch gliedert sich in drei Teile und enthält darin alle wesentlichen Inhalte zum Lerncoaching:

  • Teil 1: Lerncoaching, was ist das? Lernende individuell coachen und begleiten
  • Teil 2: Das Handwerk des Lerncoaches – so führen Sie ein professionelles Lerncoaching
  • Teil 3: Der Lerncoach als gefragter Experte: fit für die wichtigsten Lerncoaching-Themen

Das neu hinzugefügte Stichwortverzeichnis ermöglicht Ihnen darüber hinaus, systematisch mit diesem Buch als Nachschlagewerk zu arbeiten. Mit den Übungsaufgaben und dem Selbst-Check-Bogen für Lerncoaches finden Sie heraus, wo Ihre individuellen Stärken und Kompetenzen als Lerncoach liegen.
In den Download-Materialien finden Sie diverse Arbeitshilfen für Ihre praktische Arbeit, etwa den tabellarischen Überblick über die Phasen des Lerncoachings inklusive hilfreicher Lerncoach-Fragen.

Mit ansprechenden Visualisierungen und kompakten Übersichten für Mini-Inputs im Lerncoaching.

Lerncoaching-Praxis

Coaching in pädagogischen Arbeitsfeldern (Pädagogisches Training) von Torsten Nicolaisen

Das Coaching eröffnet neue Handlungsoptionen für den pädagogischen Alltag. Es professionalisiert die Interaktion und Kommunikation aufseiten der Lehrenden. Lernprozesse werden aus systemischer Sicht betrachtet und unterstützt. Die Praxis im Lerncoaching zeichnet sich durch ressourcen- und lösungsorientierte Interventionen aus. Mit ihnen werden Lernstrategien entwickelt, Lernblockaden gelöst und die Motivation der Lernenden gestärkt. Das Buch bietet einen praxisorientierten Überblick.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?