Lesezeit: < 1 Minute

Als Gangmaße werden die verschiedenen Tempi innerhalb der Gangarten bezeichnet.

Im versammelten Tempo sind die Schritte, Tritte und Sprünge sehr ausdrucksvoll, aber wenig raumgreifend – der Rahmen ist verkürzt. Im fleißigen Schritt, Arbeitstrab und -galopp tritt das Pferd mit den Hinterhufen höchstens in oder an die Spuren der Vorderhufe. Im Mittelschritt, -trab und -galopp werden die Schritte, Tritte bzw. Sprünge länger und raumgreifender, da die Hinterhand mehr Schub entwickelt. Im starken Tempo bringt das Pferd den meisten Schwung, Raumgriff und die höchste Schubkraft. Hierbei greifen die Hinterbeine deutlich vor die Spuren der Vorderhufe. Der Rahmen des Pferdes ist deutlich erweitert.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Pin It on Pinterest

Jetzt teilen!

Teile diese Seite mit Freunden!