Jetzt teilen:
Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 5 Monaten aktualisiert.

Gallen sind eine übermäßige Ansammlung von Schleimbeutelflüssigkeit bzw. Gelenkgel. Je nach ihrer Lage am Pferdekörper tragen sie aber auch spezielle Namen. Am Ende dieses Beitrags finden sich Verweise zu einzelnen Gallenarten.

So lange wie die Galle weich und frisch ist, besteht immer eine Möglichkeit, dass sie sich von selbst zurückbildet. Eine harte und kalte Galle jedoch ist schmerzhaft für dein Pferd, kaum wegzubekommen und führt meist zu einer Lahmheit.

Sie entstehen zum Beispiel durch:

  • Wurmbefall
  • Überanstrengung
  • Verletzungen
  • Wachstumsstörungen bei jungen Pferden

Ob und wie sich eine Galle bei deinem Pferd behandelt lässt, solltest du mit deinem Tierarzt absprechen.

Eine Beschreibung der jeweiligen Gallenarten findet sich unter den folgenden Beiträgen:

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?