Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Da ich länger arbeiten musste, war ich erst spät im Stall. Es war für unsere Verhältnisse viel los. Konsequenz war, das die Trainingsmöglichkeiten sehr eingeschränkt waren, dazu kam ein relativ bescheidenes Regenwetter. Ich entschied mich für die Doppellonge. Zunächst wollte ich auf den Aussenplatz, dieser war mir dann aber für Galdina und ihr Bein zu tief. Also ging es auf den Winterpaddock.

Ich habe gemerkt, das wir schon lange nichts mehr mit der Doppellonge gemacht haben. Dina ging schlechter als beim ersten Mal. 🙁 Ich habe versucht das beste daraus zu machen und habe zum Beispiel die Wechsel im vom bzw. im Schritt gemacht. Dina wollte auch nicht so recht den Hals fallen lassen. Ich habe die Trainingseinheit nach einer guten Aktion (lockeres Traben bei Nase im Dreck), und als es dann immer dunkler wurde und ich nicht mehr viel erkennen konnte, beendet.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?