Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Leider war die Zeit heute nur knapp, so dass ich Gadlina nur füttern wollte. Kaum waren wir am Stall, ging ein ziemlich heftiges Unwetter herunter. Der Regen war so stark, dass innerhalb kürzester Zeit alles knöcheltief unter Wasser stand. Der Weg vom Auto zum Stall hat gereicht, um uns richtig naß werden zu lassen. Durch den starken Wind wurde der Regen durch die Fenster hereingedrängt, so dass die Stallgasse langsam voll lief. 🙁 Nachdem wir alle Fenster geschlossen hatten, holten wir die Pferde rein. Auch der Paddock war knöcheltief im Wasser versunken. Dina hatte sich soweit wie möglich an den Zaun an der Reithalle gestellt, um den „Windschatten“ auszunutzen. Sie und Sammy liessen sich aber problemlos einfangen und in den Stall bringen. Dort tropften sie richtig heftig.

Nasses Pferd

Nasses Pferd

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?