Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Leider habe ich Recht gehabt, Galdina hat Husten. Es hat sich noch nicht in der Lunge festgesetzt, aber die Bronchien scheinen betroffen zu sein. Jetzt gibt es zweimal täglich Schleimlöser und Antibiotika. Außerdem wird das Heu, welches sie über Nacht in der Box bekommt angefeuchtet. Das bedeutet zweimal am Tag zum Schätzchen hinausfahren. Am Freitag kommt der Tierarzt noch einmal zur Kontrolle.

Außerdem hatte ich Blut abnehmen lassen, da bei anderen Pferden im Stall erhöhte Leberwerte festgestellt wurden. Von den bisher getesteten Pferd haben wir den höchsten Wert. 🙁 Galdina hat einen Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT) Wert von 402 U/l – der normale Werte sollte zwischen 0 und 87 U/l liegen. Da die anderen beiden Leberwerte aber im normalen Bereich liegen, weißt es daraufhin, dass die Belastung erst seit kurzem vorliegt und die Leber noch nicht beschädigt ist. Ich werde mich jetzt schlau machen, wie ich diese Giftstoffe wieder aus Dina herausbekomme. Parallel gehen wir auf Ursachenforschung. Mit der Entgiftung kann ich erst anfangen, wenn ich die Medikamente abgesetzt habe.

 Husten und schlechte Leberwerte 1 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?