Lesezeit: 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Für heute war ein längerer Ausritt geplant. 🙂 Seitdem der Termin feststand, habe ich darauf gefreut. Dina war zunächst nicht so begeistert, weil sie bis zu meiner Ankunft im Stall (morgens) dringeblieben war. Beim Satteln blieb Galdina nahezu ruhig, nur ein kleiner Ausfallschritt beim Gelpad. Auch beim Aufsteigen blieb Dina super ruhig stehen, dafür gallopierten wir kurz die Stallgasse herunter. 😉

Anbei eine Karte mt der Strecke die wir geritten sind. (rot: Trabstrecke; grün – Galoppstrecke)

Galdinas erster Geländeritt

Galdinas erster Geländeritt

Es ist so schön, Galdina ist ein so ruhiges und verlässliches Pferd! Sie erschreckt sich vor nichts, wenn ihr etwas nichts ganz geheuer ist, dann geht sie trotzdem darauf zu. Und im Notfall geht Galdina einfach hinter dem erfahrenem Pferd her. Sie schlägt oder beißt nicht, auch wenn wir neben einem Pferd her traben oder galoppieren. Insgesamt hatte ich jederzeit das Gefühl die Kontrolle zu haben und sie jederzeit bremsen zu können. Galdina hat nie allein die Gangart gewechselt, sondern immer auf meine Hilfen und mein Signal gewartet.  Die Schrittphasen ist Dina am hingegebenen Zügel gegangen und das völlig entspannt. Wir haben uns entschlossen öfter so einen Ausritt zu wagen. 🙂 Dieses Pferd ist so toll!!!

Insgesamt waren wir ca. 2,5 Stunden unterwegs. Die Pferde waren hinterher rundum zufrieden. Und wir Reiter liefen o-beinig. 😉

Anmerkung: Der Ausritt heute war eine kleine Belastungsprobe für das rechte Hinterbein. Ich rechne damit, dass es morgen etwas dicker sein wird.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?