Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Heute war der erste Trainingstag. Dieses Pferd ist so etwas von ruhig und abgeklärt… Egal ob Radlader, Mülltonnen oder von hinten kommende Radfahrer, völlig gelassen und fast schon desinteressiert. Nur mit dem Wasserstrahl beim Abspritzen kommt sie (noch) nicht klar. 😉

Trainingsziel der Bodenarbeit für heute war: Führen ohne „über den Haufen gerannt zu werden“ und der Versuch sie zum „Anschließen“ zu bringen. Das erste Ziel haben wir erreicht. Nach einigen „Rüffeln“ meinerseits, hat sie schnell gelernt Abstand zu halten – egal ob es vorwärts oder rückwärts geht.

Das zweite Ziel habe ich leider nicht erreicht. Ich denke das ich nicht klar genug in meiner Körpersprache war. 🙁 Aber ich habe Zeit und wir werden uns bestimmt zusammen raufen.

Was hat nicht geklappt: Die Gangartenwechsel haben funktioniert. Die Richtungwechsel haben nicht funktioniert, sie hat zunächst überhaupt nicht reagiert. Danach haben die Wechsel auf Schulterdrehung im Ansatz funktioniert, nur leider hat sie sich „falsch“ herum, also mit dem Hintern zu mir gedreht.

Im Anschluß an das Training sind wir dann noch schön Spazieren gegangen um uns die Umgebung anzusehen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?