Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Mit Spannung habe ich den heutigen Besuch des Tierarzt entgegen gefiebert. Galdina ging in den letzten Tagen immer langsamer auf der Straße – sprich auf hartem Boden. Beim Vorttraben (Dina wollte gar nicht erst :-() wurde dann schnell sichtbar das Dina immer noch sehr stark lahmt. Nach dem der Deckel abgenommen war, roch es schon ziemlich streng. Dinas Hufe sind viel zu feucht und der Huf hat angefangen zu gammeln. Das Horn war weicher als frisches Brot und Galdina reagierte bereits auf leichten Fingerdruck. *Mist*

Ich bekam dann den Auftrag mich mit meinem Schmied in Verbindung zu setzen und einen neuen Deckel anfertigen zu lassen, da er sich verzogen hat und damit noch mehr Feuchtigkeit in den Huf gelangte. Außerdem soll ich jetzt den Verband selbstständig wechseln und mit Braunol spülen bzw. den Verbad damit tränken.

Schade, nachdem Dina die letzten Tage so gut gelaufen war, war das ein herber Rückschlag! Ich hoffe das wir das schnell in den Griff bekommen und Dina wieder schmerzfrei laufen kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?