Lesezeit: 2 Minuten

Zuletzt vor 3 Monaten aktualisiert.

Das sieht gut aus. Die Sehne scheint doch nicht betroffen zu sein.

Juchhu!!! 😀 Das wichtigste zu erst: Es sieht nach keinenm dauerhaften Schaden aus, auch wenn Dina noch zwei Wochen im Stall bleiben muss. Ich darf sie im Schritt führen bzw. Schrittreiten.

Dina war denkbar schlechtgelaunt, als der Tierarzt kam… Zuvor wurde Donna gegen Sammy „getauscht“, was Dina total bescheuert fand. Das hat sie mich auch spüren lassen… Da ich es nicht so schön fand, getreten zu werden, kam meine Reaktion darauf auf prompt. Wie gesagt Dina war nerös, aufgeregt und schlecht gelaunt. Den Tierarzt hat sie gar nicht erst in die Nähe von ihrem Bein gelassen, sondern gleich um sich getreten. 🙁 Das brachte ihr eine Sedierung ein. Und nach kurzer Zeit, wurde der Kopf gaaanz schwer. 😉

Beim nächsten Mal eine Pony-Dosis.

Obwohl sie nur eine mittlere bis leichte Dosis erhalten hatte, war sie mehr als tiefenenspannt. Worauf mein Tierarzt meinte, das wir sie das nächste Mal mit einer kleineren Pony-Dosis ruhig stellen könnten.

Dina stand also entspannt da und wir könnten das Ultraschallgerät zum Einsatz bringen. Daraufhin wurde die Sehne von allen Seiten betrachtet. Auch im Querschnitt. Es wurden keine Auffälligkeiten die auf einen Sehnenschaden schließen lassen würden, gefunden. Es scheint sich also um eine Schwellung / Quetschung mit eventueller leichter Einblutung durch ein verletztes Gefäß zu handeln und das unmittelbar neben der Sehne. Puh…! Nach dem der Felsbrocken vom Herzen fiel, konnte ich mich auf die sehr interessanten Bilder des Ultraschallgerätes konzentrieren, während Dina fröhlich neben mir schnarchte. 😉

Dina bekommt jetzt noch bis Sonntag Schmerzmittel, deren Dosis sich aber ab Donnerstag verringert. Abends gibt es weiterhin Tonerdeumschläge, mit denen ich dann aber Schrittgehen bzw. Schrittreiten darf und soll. Nach einer Woche berichte ich dann meinem Tierarzt über den Stand. Dabei soll das Bein wieder normal dünn werden. Je nach dem wie es dann praktisch in einer Woche aussieht, darf Dina nach einer weiteren Woche wieder was tun und damit raus auf die Weide oder wir müssen weiter therapieren… Ich hoffe auf ersteres!!!!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?