https://www.coaching-mit-pferden-harz.de/richtig-planen-mit-der-alpen-methode/

Die ALPEN-Methode hilft Ihnen dabei Ihre Arbeit besser zu planen, damit Sie mehr Zeit für andere Dinge gewinnen.

ALPEN-Methode

Aufgaben, Aktivitäten und Termine aufschreiben

Legen Sie sich einen Tagesplan an. Dieser sollte folgende Inhalte haben: Listen Sie darin alle zu erledigenden Arbeiten auf und priorisieren Sie diese. Vermerken Sie weiterhin alle Termine Ihres Tages. Notieren Sie dazu alle zu erledigenden Telefonate. Und zum Schluss halten Sie den gesamten zu erledigende Schriftverkehr fest. Dafür können Sie eigene Formulare entwickeln oder Sie benutzen entsprechende Zeit- und Aufgabenplanungstools. Diese Tools gibt es entweder elektronisch, wie zum Beispiel Microsoft Outlook oder das ‘analoge’ Bullet Journal zum Selbstgestalten.

Länge bzw. Dauer festlegen oder schätzen

Schätzen Sie die Zeiten realistisch ein. Blockieren Sie entsprechend viel Zeit in Ihrem Tagesplan. Diese Zeitblöcke helfen Ihnen sich nicht zu verzetteln und zum Ende zu kommen.

Pufferzeit einplanen

Es kann immer etwas Unerwartetes passieren. Planen Sie dafür Zeit ein. Ein Richtwert besagt, dass Sie nicht mehr als 60% Ihrer Zeit verplanen sollten. Die restlichen 40% dienen als Puffer.

Entscheidungen treffen

Sie sehen, 60% ist nicht sehr viel. Jetzt verstehen Sie auch, warum es wichtig ist Ihre Aufgaben zu priorisieren. Denn in dieser Zeit müssen Sie die wichtigsten Aufgaben erledigen. Dabei hilft Ihnen zum Beispiel das Eisenhower-Prinzip.

Nachkontrolle

Sehr wichtig ist die Kontrolle Ihrer Arbeit. Wie viele Aufgaben haben Sie heute oder gestern erfolgreich erledigt? Haben Sie sich vielleicht zu viel vorgenommen? Wenn ja, lernen Sie daraus für die kommenden Tage. Verschieben Sie immer wieder Aufgaben? Sind diese dann richtig priorisiert? Überprüfen Sie das immer kritisch.

Tipps und Hinweise

Bilden Sie Arbeitsblöcke. Das bedeutet erledigen Sie ähnliche Aufgaben zusammen – seien es nun Telefonate oder Ausarbeitungen oder ähnliches.

Beobachten Sie sich. Welcher Typ sind Sie – Morgen- oder Abendtyp? Kommen Sie gut morgens aus den Federn, sind aber am Abend schnell müde? Dann sind Sie eher der Morgentyp. Quälen Sie sich morgens aus dem Bett und werden erst am Abend richtig munter? Nun, Sie wissen schon, dann sind Sie eher der Abendtyp. Je nachdem welcher Typ Sie sind sollten Sie die Zeiten nutzen, an denen Sie am leistungsfähigsten sind. Am Mittag gibt es im Übrigen meisten einen Leistungseinbruch – das sogenannte Mittagsloch. In dieser Zeit sollten Sie einfache Aufgaben erledigen, die Ihnen möglichst Freude bereiten.

Zusammenfassung

  1. Planung hilft Zeit zu sparen.
  2. Die Planung beginnt mit dem Festhalten aller Aufgaben, Termine und Aktivitäten.
  3. Anschließend schätzen Sie die Dauer der Aktivitäten und Aufgaben ein. Planen Sie Pufferzeiten ein.
  4. Entscheiden und priorisieren Sie welche Aufgaben wann durchgeführt werden und reservieren Sie die entsprechenden Zeiträume
  5. Kontrollieren Sie Ihren Erfolg danach, ob Sie alles geschafft haben und die Längen realistisch waren.
  6. Bilden Sie Arbeitsblöcke.
  7. Nutzen Sie die Zeiten in denen Sie am leistungsfähigsten sind für die wichtigsten Aufgaben.

Bild Pixabay

Seminare mit Pferden

In Seminaren mit Pferden können Menschen durch Pferde eine vorurteilsfreie und ehrliche Reaktion auf sich selbst erleben. Es geht nicht darum Sie auf ein Pferd zu setzen. Sondern Sie bekommen Aufgaben, die Sie dann zusammen mit dem Pferd – einzeln oder im Team – am Boden bewältigen sollen. Das Wissen wird nicht theoretisch vermittelt, sondern mit den Pferden als etwas Erlebbares.

Mehr dazu auch im Artikel der Zeitung "Harzzeit". PDF öffnen.

Coaching mit Pferden Harz - Spüren

One thought on “Richtig planen mit der ALPEN-Methode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere