Zuletzt vor 5 Monaten aktualisiert.

Lesezeit: 3 Minuten

Teamrollen nach Belbin®

Die Teamrollen nach Belbin® unterstützen dabei die Potentiale der einzelnen Teammitglieder darzustellen. Damit wird die Unterschiedlichkeit der Teammitglieder deutlich. Das wiederum unterstützt dabei, das Team weiterzuentwickeln, Konflikte zu lösen oder auch um persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Wichtig dabei ist, dass es im Team zu einem Ausgleich kommt zwischen den einzelnen Rollen: nicht die einzelnen Mitglieder sollen ausgeglichen sein, sondern sie sollen sich untereinander ausgleichen.

Die Teamrollen unterstützen Sie dabei zu erkennen, wie wichtig die Vielfalt innerhalb von Teams ist. Sie lernen, wie Sie mit den unterschiedlichen Typen kommunizieren und besser umgehen können. Sie werden verstehen, warum diese Vielfalt im Team Ihnen Stress macht bzw. machen darf, aber auch wie Sie damit umgehen und gut zusammenarbeiten.

Als Führungskraft sehen Sie die Potentiale der Teammitglieder und können diese noch besser und zielführender einsetzen. Sie wissen genau, welche Rollen es gibt und welche fehlen und können damit gezielt nach neuen Teammitglieder mit den entsprechenden Potentialen suchen. Damit schaffen Sie es, dass das Team noch leistungsfähiger wird.

Schwächen der Teamrollen nach Belbin®

Leider ist es in der Praxis oft nicht möglich ein Team den Rollen gemäß zusammen zu stellen. Viel öfter ist es der Fall, dass die Teams den vorhandenen Ressourcen entsprechend arbeiten.

Jede Aufgabe und jede Umgebung ist anders, damit verhalten sich die Menschen in Teams auch unterschiedlich und können damit andere und unterschiedliche Rollen einnehmen.

Die Übergänge der Rollen sind fließend. Daher kann es sein, dass die einzelne Teammitglieder sich in verschiedenen Rollen wiederfinden.

Und schlussendlich können wir Menschen nicht aus unserer Haut: es gibt Abneigungen, Neid und Missgunst. Diese lassen sich durch die Teamrollen nach Belbin® nicht beheben.

Kennzeichen von Störungen in der Teamdynamik

Teams arbeiten meist uneffektiv, wenn es zu einem Ungleichgewicht in den Rollen kommt bzw. wenn wichtige Rollen nicht besetzt sind.

Zum Beispiel kann ein Koordinator seine Aufgaben nicht erfüllen, wenn es zwei sehr starke Macher gibt. Da es dadurch wahrscheinlich zu Diskussionen in unterschiedliche Richtungen kommen könnte.

Oder durch einen Perfektionisten, der sehr detailverliebt ist, und einen Beobachter kann es sein, dass das angestrebte Ziel nur sehr langsam erreicht wird.

Oder es gibt mehrere Neuerer, dann gibt es viele interessante Diskussionen, aber wenn dazu Macher oder Perfektionisten fehlen, dann wird nichts davon umgesetzt werden.

Die einzelnen Teamrollen

Neuerer

Bringt neue Ideen und Lösungsansätze hervor.

Stärken:

  • kreativ, phantasievoll, denkt unorthodox
  • Generiert Ideen und löst schwierige Probleme.

zulässige Schwächen:

  • ignoriert Nebensächlichkeiten und Details
  • zu gedankenverloren, um effektiv zu kommunizieren
  • oft unkonzentriert, Flüchtigkeitsfehler, schlecht kritikfähig

Wegbereiter

Sucht Chancen und Kontakte im Umfeld. Denkt über den Tellerrand hinaus. Verliert gern das Kernthema aus den Augen.

Stärken:

  • enthusiastisch, kommunikativ und nach außen orientiert
  • guter Netzwerker
  • erforscht Möglichkeiten und entwickelt

zulässige Schwächen:

  • zu optimistisch
  • kann Interesse verlieren, wenn die Anfangsbegeisterung abgeflacht ist.

Koordinator

Agiert als Entscheider, koordiniert das Team und achtet auf die Erreichung der Ziele.

Stärken:

  • reif, zuversichtlich, erkennt Talente
  • Selbstsicher, kommunikativ, entschlussfreudig
  • erklärt Ziele
  • delegiert wirksam

zulässige Schwächen:

  • kann als manipulierend wahrgenommen werden
  • will Arbeit loswerden

Macher

Fordert das Team heraus, sich zu verbessern. Will Hindernisse überwinden. Lenkt die Aufmerksamkeit des Teams auf das Wesentliche.

Stärken:

  • herausfordernd, dynamisch, macht Druck
  • energiegeladen, konzentriert sich auf Kernprobleme
  • hat den Antrieb und Mut, Hindernisse zu überwinden

zulässige Schwächen:

  • neigt zu Provokationen
  • ist ungeduldig, wirkt manchmal arrogant
  • läuft Gefahr, Gefühle zu verletzen

Beobachter / Analyst

Analysiert Optionen auf Umsetzbarkeit.

Stärken:

  • meint es ernst
  • strategisch und urteilsfähig
  • sieht alle Möglichkeiten
  • urteilt genau
  • analytisch, streng, konzentriert

zulässige Schwächen:

  • kann ein Mangel an Antrieb haben, andere zu inspirieren
  • kann zu kritisierend sein
  • oft zynisch und skeptisch, manchmal zurückgezogen

Teamarbeiter

Achtet auf gute Zusammenarbeit. Achtet auf ein gutes Klima im Team.

Stärken:

  • umgänglich, freundlich, einsichtig, zuvorkommend und diplomatisch
  • sympathisch, beliebt, hört zu
  • baut Reibungsverluste ab

zulässige Schwächen:

  • unentschlossen bei Zerreißproben
  • vermeidet Konfrontationen

Umsetzer

Setzt Ideen in Aktionen um und organisiert die Arbeit, die getan werden muss. Setzt auf Konzepte und Strukturen.

Stärken:

  • praktisch, zuverlässig, effizient
  • diszipliniert, organisiert, verlässlich

zulässige Schwächen:

  • etwas inflexibel
  • langsam in der Reaktion auf neue Möglichkeiten

Perfektionist

Sorgt für gewissenhaftes Arbeiten und das Einhalten von Terminen.

Stärken:

  • zuverlässig, gewissenhaft, ängstlich
  • deckt Fehler und Unterlassungen auf
  • vermeidet Fehler, achtet auf Details
  • liefert pünktlich

zulässige Schwächen:

  • übermäßig besorgt
  • kontrolliert Dinge mehrfach
  • delegiert ungern

Spezialist

Stellt Fachwissen zur Verfügung.

Stärken:

  • selbstbezogen, engagiert
  • dem Fachwissen zugewandt
  • liefert Informationen und Wissen, das sonst kaum verfügbar ist
  • Wandelt allgemeine in fachlich korrekte Aussagen um.

zulässige Schwächen:

  • leistet nur im engsten Rahmen einen Beitrag
  • lebt nur im eigenen spezialisierten Interessenfeld
  • verliert sich gern in technischen Einzelheiten
  • kein guter Entscheider

Test auf die Teamrollen nach Belbin®

Download: Teamrollen nach Belbin – Der Test

Download: Teamrollen nach Belbin – Die Auswertung

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Pin It on Pinterest

Share This