Lesezeit: < 1 Minute

Zuletzt vor 4 Monaten aktualisiert.

Zunächst einmal, was knackt da eigentlich genau in den Gelenken: Das Geräusch entsteht, wenn sich zwei Gelenkflächen trennen. Durch diese Trennung entsteht im Gelenk ein Unterdruck, der die Gelenkkapsel ein Stück weit in den Gelenkspalt zieht. Gleichzeitig bildet sich eine Gasblase, die den Gelenkspalt wieder vergrößert und die Gelenkkapsel sehr schnell wieder nach außen drückt. Also besteht dieses Knacken eigentlich aus zwei Knackgeräuschen – rein und raus. 😊

Natürlich wird durch das Knacken Energie im Gelenk freigesetzt. Allerdings in so kleiner Menge, dass es die Gelenke nicht schädigen kann. Dagegen, wenn es bei deinem Pferd immer knackt, dann besteht die Gefahr der Überdehnung der Gelenkkapsel und die Gefahr von instabilen Bändern mit Folgeschäden, wie zum Beispiel der vorzeitigen (übermäßigen) Abnutzung.

Das Knacken tritt in der Regel bei der Erwärmung des Pferdes auf. Also solltest du mindestens solange Schritt reiten, führen oder longieren oder ähnliches bis die Geräusche verstummen. 😉

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Pin It on Pinterest

Jetzt teilen!

Teile diese Seite mit Freunden!